Gütesiegel

 

Präqualifiziert nach VOB

urkunde-pre

Für Aufträge, welche im Rahmen der VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) vergeben werden, wurde eigens der „Verein für Präqualifizierung von Bauunternehmen“ (PQ-VOB-Verein) gegründet.

Um Präqualifiziert zu werden, müssen Unternehmen Nachweise zur Sachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit in einem geschützten Bereich vorweisen.

Sie können uns auf der Internetseite des PQ-VOB-Vereins unter unserer Nummer suchen.

Mitgliedsnummer: 010.098840
Internetseite des PQ-VOB-Verein: https://www.pq-verein.de/pq_liste/index.html

Wir haben uns für folgende Bereiche präqualifizieren lassen:

  • Erdarbeiten
  • Wasserhaltungsarbeiten
  • Entwässerungskanalarbeiten sowie Renovierungsarbeiten an Entwässerungskanälen
  • Verbauarbeiten
  • Pflasterdecken, Plattenbeläge und Einfassung

Mehr Informationen auch unter:
www.pq-verein.de

 

 

Zertifiziert mit dem Gütezeichen RAL Kanalbau

urkunde-AK3

Wir sind ein zertifizierter Betrieb für den Bereich Herstellung und Instandhaltung von Abwasserleitungen und -kanälen (Kanalbau)

Zertifiziert für den Ausführungsbereich AK3

Was bedeutet das?
Ausführungsbereich AK3 bescheinigt, dass wir die Firma Gottwald dazu befähigt sind, den Einbau von Abwasserleitungen und -kanälen aller Werkstoffe in den Nennweiten ≤ DN 250 in einer offenen Bauweise mit den dazugehörigen Bauwerken bis zu einer Tiefe von 3 m durchzuführen.

Geltungsbereich: Herstellung und Instandhaltung von privaten sowie öffentlichen Abwasserleitungen und -kanälen

Welche Anforderungen gibt es an AK3 Zertifizierte Unternehmen?

1. Erfahrung und Zuverlässigkeit
AK3-Zertifizierte Unternehmen müssen besondere Erfahrungen und Zuverlässigkeit des Unternehmens und des eingesetzten Personals in Bezug auf die
Ausführung der beschriebenen Arbeiten aufweisen und belegen.

2. Ausstattung des Unternehmens
Hierzu gehört u.a.: das Personal, die Betriebseinrichtung und die Geräte, sowie evtl. Nachunternehmer.
AK3-Zertifizierte Unternehmen müssen ein bestimmtes Kontingent an Personal, Maschinen, Geräten und Materialien aufweisen.

3. Prüfbestimmungen
3.1 Firmenbesuch
Beim Firmenbesuch prüft und bewertet ein vom Güteausschuss beauftragter Prüfingenieur oder eine beauftragte Prüfstelle, stichprobenweise die Einhaltung der Dokumentation der der jeweiligen Beurteilungsgruppe zugehörigen Anforderungen, einschließlich der Dokumentation der Eigenüberwachung und der Meldungen der Baustellen.
Die Unterlagen werden auf Vollständigkeit und geprüft und bewertet.
Unternehmen müssen sich alle zwei Jahre einem Firmenbesuch unterstellen.

3.2 Baustellenbesuch
Beim Firmenbesuch prüft und bewertet ein vom Güteausschuss beauftragter Prüfingenieur oder eine beauftragte Prüfstelle, stichprobenweise die Einhaltung der Dokumentation der der jeweiligen Beurteilungsgruppe zugehörigen Anforderungen, einschließlich der Dokumentation der Eigenüberwachung und der Meldungen der Baustellen.
Die Unterlagen werden auf Vollständigkeit und geprüft und bewertet.
Unternehmen werden zweimal im Jahr unangemeldeten auf der Baustelle besucht.

3.3 Eigenüberwachung durch die Prüfung der Mitarbeiter

3.4 Überprüfung der Qualifikation und Kontrolle der Eigenüberwachung
Hierzu gehören unangemeldete Überprüfungen des Fortbestehens der Qualifikationen, der Eigenüberwachung und der Erfüllung der sonstigen Anforderungen der beurkundeten Beurteilungsgruppen.
Weiter steht das RAL Gütezeichen für Wirtschaftlichkeit, Nutzerfreundlichkeit, Transparenz, Kompetenz und Sicherheit.

 

Nähere Informationen finden Sie auf der Seite des Güteschutz Kanalbau:
http://www.kanalbau.com/

 

 

***** Meisterhaft 5-Sterne Betrieb *****

urkunde-meisterhaft

„Das Meisterhaftsystem der deutschen Bauwirtschaft setzt als geschütztes Qualitätssiegel ein deutlich wahrnehmbares Zeichen bei Auftraggebern für Qualität, Kompetenz und Zuverlässigkeit. Meisterhafte Qualität kann bei weitem nicht jeder anbieten. Hier kommt es nicht nur auf qualifizierte und motivierte Mitarbeiter auf modernem Niveau der Bau- und Materialtechnologie an, sondern auf die kontinuierliche Aus- und Fortbildung um den sich immer weiter entwickelnden Stand der Technik bei Planung, Angebot und Ausführung zugrunde zu legen. (…) Mit diesem Qualitätssiegel wird Vertrauensanspruch ausgedrückt: Kompetenz und Sicherheit bei jedem Arbeitsschritt. (…) Das Qualitätssiegel wird unter anderem mit folgenden Voraussetzungen verliehen: -Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen, – Qualifikation als Sachverständiger, – Betriebswirt des Handwerks, – Gebäudeenergieberater, – Mauerwerksexperte, – Qualitätsverbund DachKomplett (QVDK) (…)“
Quelle: Baugewerbeverband Schleswig-Holstein

Die Auszeichnung mit 5 Sterne heißt höchstes Qualitätsangebot, das durch offizielle Prüfungsinstitutionen gewährleistet wird. Hart für die Betriebe, bestens für Sie.

Meisterhaft Infobroschüre:
Hier ansehen

Infoblatt speziell zu der 5-Sterne-Auszeichnung
Hier ansehen

Mehr Informationen auch unter:
www.meisterhaftbauen.de

und

www.meisterhaft.info

meister